Rezension: Antonia Michaelis – Solange die Nachtigall singt

Standard

Der 18-jährigBilde Jari Cizek, der seine Tischlerlehre im Betrieb seines Vaters gerade beendet hat will der heimatlichen  Familienidylle, dem beengenden alltäglichen Einerlei entfliehen und plant eine Wandertour im Zittauer Gebirge. Jari scheint auf der Suche nach sich selbst zu sein, nach einem tieferen Sinn, nach Freiheit in der wilden Natur. Gleich zu Beginn seiner Reise begegnet er dem geheimnisvolle Mädchen Jascha, dem er in die Wildnis folgt. Jari ist gefangen von der Schönheit Jaschas und ihrer märchenhaften Enklave im Wald. Er bleibt und erlebt eine schockierende Verwandlung. Jari, der Zeisig, wird zum Jäger…

Über den Inhalt soll nicht zu viel verraten werden, um die Spannung nicht zu zerstören, die der stimmungsvolle Roman aufbaut.

Antonia Michaelis unheimliches Jugendbuch besticht in erster Linie durch die Sprache. Sie ist überaus poetisch. Die Schönheit des Waldes spiegelt sich in jedem Wort, das die Autorin wählt. Der Roman ist sicherlich auch ein Buch, das man gerne vorgelesen bekommen möchte, um den Klang der so gelungen gewählten Worte zu hören, in die oft symbolhafte Sprache einzutauchen.

Solange die Nachtigall singt ist ein Märchen in Romanform, das dem Leser lange in Erinnerung bleiben wird. Es ist düster, bedrohlich, teilweise albtraumhaft. Beim Lesen hält man immer wieder inne, um sich zu fragen, was Realität und was Imagination ist. Außerdem macht die Geschichte nachdenklich, indem sie auch die Frage thematisiert, was Gewalt auslösen kann.

Ich empfehle dieses Buch älteren Jugendlichen, die sich auf anspruchsvollere Formen im Jugendbuch gerne einlassen. Auch Durchhaltevermögen ist zwischendrin gefragt, da die Geschichte recht breit erzählt wird. Gefangen von der unheimlichen Stimmung dieses herausragenden Jugendbuchs machen die Längen aber nichts aus.

Antonia Michaelis

Solange die Nachtigall singt

gebunden, 448 Seiten

Oetinger Verlag 2012

Euro 16,95 (D)

BildBildBildBildBild

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s